Schnauer Social Media Sonnen.Kraft.Krems auf Facebook Sonnen.Kraft.Krems auf Instagram Sonnen.Kraft.Krems auf Google+ Sonnen.Kraft.Krems auf YouTube


Sonnen.Kraft.Krems ist weitgehend fertig gestellt

Sonnen.Kraft.Krems

Mai 2017:
Das Photovoltaik-Kraftwerk Sonnen.Kraft.Krems ist weitgehend fertig gestellt.

Das vom zertifizierten Kremser Photovoltaik-Spezialisten Schnauer Energietechnik geplante und in Krems-Lerchenfeld errichtete Sonnenkraftwerk ist weitgehend fertig gestellt.

Die mit Mitteln eines erfolgreichen BürgerInnen-Beteiligungsmodell errichtete Photovoltaik-Großanlage wird eine Leistung von 40 kWpeak haben. Pro kW installierter Solarleistung kann mit einer Stromerzeugung zwischen 950 und 1.050 kWh Sonnenstrom im Jahr gerechnet werden. Bei der neuen 40 kW-PV-Anlage wird damit eine jährliche Sonnenstromernte zwischen 38.000 und 42.000 kWh eingefahren, und dadurch der CO2 Anteil um 11 Tonnen reduziert. Zum Vergleich: der durchschnittliche Jahresverbrauch eines Vier-Personen-Haushalts beträgt ca. 4.000 kWh.

Bei der Errichtung des Photovoltaik-Kraftwerkes wurden ausschließlich Komponenten österreichischer Hersteller eingesetzt. So entstand Stück für Stück ein großes, leistungsfähiges Photovoltaik-Kraftwerk, das neben einer durchaus guten Rendite auch Wertschöpfung in Krems generiert und dazu beiträgt, die Vision „Krems 2030“ wahr werden zu lassen:
Als Kooperationspartner bei der Realisierung des Projektes „Sonnen-Kraft-Krems“ ist die Stadt schon bald mit diesem Photovoltaik-Kraftwerk auf dem besten Weg, dieses ehrgeizige Ziel auch wirklich zu erreichen.

Natürlich berichten wir hier auch online, wann das Projekt Sonnen.Kraft.Krems offiziell seinen Betrieb aufnehmen wird.
Wir danken allen Investoren für Ihre Beteiligung!

Sonnen.Kraft.Krems


SONNEN.KRAFT.KREMS. Ready for "Krems 2030".


Sonnen.Kraft.Krems

Sonnen.Kraft.Krems

 

Sonnen.Kraft.Krems

Wer steht hinter Sonnen.Kraft.Krems?

Hier stellen wir Ihnen die Initiatoren und Protagonisten des Projektes Sonnen.Kraft.Krems, des Photovoltaik-Kraftwerkes auf dem Weg zu einem energieautarken Krems, vor.

  •  KR Albert Kisling

    KR Albert Kisling, Umweltgemeinderat der Stadt Krems

  •  Dr. Thomas Höhrhan

    Dr. Thomas Höhrhan, Umweltgemeinderat der Stadt Krems

  • Christian Braun

    Bmst. Ing. Josef Sturm, Leiter der Abfallbewirtschaftung und Umweltberatung Stadt Krems

  • Peter Molnar

    Peter Molnar, Geschäftsführer Klimabündnis Österreich

  • DDipl.-Ing. Wolfgang Schnauer

    DDipl.-Ing. Wolfgang Schnauer, Geschäftsführer Schnauer Energie-, Solar- und Umwelttechnik GmbH & Co KG, Krems

Sonnen.Kraft.Krems. Was ist das?

Sonnen.Kraft.Krems ist das BürgerInnen-Beteiligungs-Modell auf dem Weg zu einem energieautarken Krems 2030. Dieses Projekt ist ein Photovoltaik-Kraftwerk, an dem Sie sich beteiligen können. Was bringt das für Sie?